+49 621 30 97 89-0 info@ks-agrar.de

KS Agrar Rohstoffbrief

US-Maispreis auf dem Weg zum Allzeithoch!

In der langfristigen Betrachtung erscheint der jüngste Anstieg der US-Maispreise noch imposanter. In der obigen Grafik ist der Mais continuous Future an der CBoT auf Monatsbasis von 1990 bis heute dargestellt. Aktuell steht der Kontrakt an der CBoT bei 762 ct/bu. Das...

In Brasilien keine Besserung in Sicht

Die Maisfutures steigen wieder, da die sich ausbreitende Dürre im brasilianischen Wintermaisgebiet in den nächsten 10 Tagen bis zwei Wochen keine Anzeichen einer Besserung erkennen lässt. Die Sieben-Tage-Vorhersage... --- Exklusiver Inhalt des KS Agrar Rohstoffbriefs...

Französische Weizenexporte brechen ein

Die EU-Weichweizenexporte betrugen in der vergangenen Woche 224.086 t und lagen damit leicht über der Vorwoche. Die französischen Weizenexporte außerhalb der EU sind derweil auf ein Neunjahrestief gefallen. Besonders die französischen Exporte nach Marokko und Algerien...

MATIF Mais Termin Juni 2021 läuft weiter nach oben – Chartanalyse

Der Mais Kontrakt für Juni 2021 an der MATIF setzt seinen Anstieg fort. Mitte April wurde das Plateau bei 222 €/t gebrochen. Seitdem ist der Kurs um weitere 12 % angestiegen. Technisch gesehen befindet sich der Kurs in einem überkauften Umfeld. Getrieben von den...

Trockenheit in Brasilien hält an; US-Maisaussaat auf Kurs

Trotz einiger Erleichterungen am Wochenende in Teilen von Mato Grosso und Mato Grosso do Sul, bleibt der Großteil der zentralen brasilianischen Safrinha-Maisanbaufläche ohne Feuchtigkeit, bei hohen Temperaturen, die zu einem niedrigen Feuchtigkeitsprofil führen. Es...

Korrektur beim Weizenpreis, doch der Ausblick bleibt bullish

Die Weizenfutures sind an der MATIF gestern Abend kurz vor Handelsschluss eingebrochen. Der Mai-Termin verzeichnete ein Tagesminus von 6,5 %, während die neue Ernte am September-Termin lediglich mit –3,25 % aus dem Handel ging. Das Wetter ist nach wie vor die...

Dürre in Brasilien treibt Maispreise

Die Dürre in Brasilien schert mittlerweile Sorgen vor einem großen Ernteausfall von bis zu 10 Mio. t. Die anhaltende Dürre in den Maisanbaugebieten Brasiliens hat die Analysten von Safras & Mercado dazu veranlasst die prognostizierte Ernte um rund 8 % zu...

Das Wetter bestimmt die Richtung beim Weizen

Die Weizenpreise steigen heute morgen sowohl an der MATIF, als auch in Chicago. Die anhaltende Trockenheit in den Northern Plains und Kanada unterstützt die Preise ebenso wie die verschlechterten Bestände von FranceAgrimer. Die Trockenheit sollte vor allem in North...

Statistics Canada mit neuer Flächenschätzung

Die kanadische Statistikbehörde hat eine neue Flächenschätzung herausgegeben. Die Anbaufläche für Canola wird wohl zulegen, während die Weizenanbaufläche zurückgeht. Gemäß der Befragung der Landwirte werden 9,41 Mio. ha für den Weizen genutzt, was -7 % im Vergleich...

MATIF Weizen Termin September mit kritischem Chartbild auf Stundenbasis – Chartanalyse

Der Weizen-Septembertermin hat an der MATIF gestern 8 €/t verloren und schloss unter der 220er-Marke bei 218,75 €/t. Im Stundenchart zeigt das Chartbild mittlerweile ein eher bearishes Bild. Das Gap zwischen 220 - 222 €/t wurde zwar geschlossen, jedoch ist diese...
In Brasilien keine Besserung in Sicht

In Brasilien keine Besserung in Sicht

Die Maisfutures steigen wieder, da die sich ausbreitende Dürre im brasilianischen Wintermaisgebiet in den nächsten 10 Tagen bis zwei Wochen keine Anzeichen einer Besserung erkennen lässt. Die Sieben-Tage-Vorhersage... --- Exklusiver Inhalt des KS Agrar Rohstoffbriefs...

read more
Französische Weizenexporte brechen ein

Französische Weizenexporte brechen ein

Die EU-Weichweizenexporte betrugen in der vergangenen Woche 224.086 t und lagen damit leicht über der Vorwoche. Die französischen Weizenexporte außerhalb der EU sind derweil auf ein Neunjahrestief gefallen. Besonders die französischen Exporte nach Marokko und Algerien...

read more

Produktkategorien & Märkte

Mais

Mahlweizen

Ölsaaten

Raps

In Brasilien keine Besserung in Sicht

In Brasilien keine Besserung in Sicht

Die Maisfutures steigen wieder, da die sich ausbreitende Dürre im brasilianischen Wintermaisgebiet in den nächsten 10 Tagen bis zwei Wochen keine Anzeichen einer Besserung erkennen lässt. Die Sieben-Tage-Vorhersage... --- Exklusiver Inhalt des KS Agrar Rohstoffbriefs...

Französische Weizenexporte brechen ein

Französische Weizenexporte brechen ein

Die EU-Weichweizenexporte betrugen in der vergangenen Woche 224.086 t und lagen damit leicht über der Vorwoche. Die französischen Weizenexporte außerhalb der EU sind derweil auf ein Neunjahrestief gefallen. Besonders die französischen Exporte nach Marokko und Algerien...

Trockenheit in Brasilien hält an; US-Maisaussaat auf Kurs

Trockenheit in Brasilien hält an; US-Maisaussaat auf Kurs

Trotz einiger Erleichterungen am Wochenende in Teilen von Mato Grosso und Mato Grosso do Sul, bleibt der Großteil der zentralen brasilianischen Safrinha-Maisanbaufläche ohne Feuchtigkeit, bei hohen Temperaturen, die zu einem niedrigen Feuchtigkeitsprofil führen. Es...

Dürre in Brasilien treibt Maispreise

Dürre in Brasilien treibt Maispreise

Die Dürre in Brasilien schert mittlerweile Sorgen vor einem großen Ernteausfall von bis zu 10 Mio. t. Die anhaltende Dürre in den Maisanbaugebieten Brasiliens hat die Analysten von Safras & Mercado dazu veranlasst die prognostizierte Ernte um rund 8 % zu...

Das Wetter bestimmt die Richtung beim Weizen

Das Wetter bestimmt die Richtung beim Weizen

Die Weizenpreise steigen heute morgen sowohl an der MATIF, als auch in Chicago. Die anhaltende Trockenheit in den Northern Plains und Kanada unterstützt die Preise ebenso wie die verschlechterten Bestände von FranceAgrimer. Die Trockenheit sollte vor allem in North...

Statistics Canada mit neuer Flächenschätzung

Statistics Canada mit neuer Flächenschätzung

Die kanadische Statistikbehörde hat eine neue Flächenschätzung herausgegeben. Die Anbaufläche für Canola wird wohl zulegen, während die Weizenanbaufläche zurückgeht. Gemäß der Befragung der Landwirte werden 9,41 Mio. ha für den Weizen genutzt, was -7 % im Vergleich...

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den letzten Neuigkeiten.

Zugang zur Premium-Analysen

Erhalten Sie jede Woche zweimal eine professionelle Analyse mit relevanten Nachrichten aus dem Rohstoffmarkt.

Folgen Sie uns

Wir würden gerne von Ihnen hören. Bleiben Sie in Kontakt!

Pin It on Pinterest

Share This