+49 621 30 97 89-0 info@ks-agrar.de

KS Agrar Rohstoffbrief

US-Weizen legt durch Russland-Ukraine-Konflikt zu

Alle drei US-Weizenmärkte legten am Mittwoch erneut zu, wobei der März-Kontrakt an der KCBT mit einem Plus von 27,25 Cents bei 800 ct/bu schloss. Die gängige Begründung für den zweitägigen Aufschwung bei Weizen ist die Sorge, dass Russland vor einer Invasion der...

MATIF Weizen im Zeichen der Geopolitik

Die Entwicklung der MATIF Weizenfutures steht aktuell im Bann des Russland-Ukraine-Konflikts und der Gefahr einer weiteren Eskalation. Seit Montag hat der Fronttermin für März 2022 rund 4,5 % zugelegt. Die Lage in der Ostukraine ist für Außenstehende schwer...

MATIF Rapspreise bröckeln – Rapsöl hält nicht mit

Die MATIF Rapspreise zeigten in den vergangenen Handelstagen eine enorme Volatilität. Nachdem es am Donnerstag um 38,75 €/t nach unten ging, wurde der Verlust am Freitag mit +29,75 €/t zum Großteil wieder aufgeholt. Die Unterstützungszone um 760 €/t wurde damit...

MATIF Weizenfutures tiefer – Knappheit überwunden?

Die MATIF Weizenfutures konnten am Montag eine leichte Erholung verzeichnen und die Marke von 260 €/t am Fronttermin vorerst verteidigen. Den gestrigen Handelstag beendete der März-Kontrakt bei 265,75 €/t. Das Narrativ des knappen Weizenmarktes verwässert weiter und...

Wohin geht die Reise für den MATIF Raps?

Der Februar-Kontrakt für die MATIF Rapssaat hat gestern deutlich verloren und damit die Aufwärtstrendlinie durchbrochen. Die Zone von 780 €/t dient aktuell noch als Unterstützung und sollte halten um einen weiteren Abverkauf zu verhindern. Eine tatsächliche Trendwende...

MATIF Weizenpreise korrigieren

Die MATIF Weizenpreise haben gestern Abend mit leichten Verlusten auf den USDA-Report reagiert. Nach einem ohnehin schwachen Handelstag schloss der März-Kontrakt bei 271,25 €/t. Im USDA-Bericht wird der globale Weizenendbestand für 2021/22 leicht höher geschätzt auf...

Südamerikanische Hitze macht Sojabohnen-Ernte zu schaffen

Nachdem die Sojabohnen in der vergangenen Woche mit einem Plus von fast 73 Cent pro Scheffel geschlossen hatten, gaben sie mehr als ein Drittel davon wieder ab und fielen am Montag in eine Korrektur, da auf das heiße und trockene Wetter in Argentinien in dieser Woche...

MATIF Weizen im Korrekturmodus

Im Gegensatz zu den Rapssaat-Futures sind die MATIF Weizenfutures seit Ende November im Korrekturmodus. Der Kurs für den Fronttermin konnte sich nun bei rund 270 €/t vorerst stabilisieren, was als wichtige Unterstützung angesehen werden kann. Der gestrige Anstieg kann...

MATIF Weizen unter Druck

Der MATIF Weizen startete mit Verlusten in das neue Jahr 2022. Am Montag verlor der März-Kontrakt 6 €/t und fiel auf 272,50 €/t. Kurz vor Silvester konnte der MATIF Weizen die Marke von 290 €/t nicht überwinden und setzte wieder zur Umkehr an. Die Zone von 270 €/t...

MATIF Rapssaat setzt Rekordfahrt fort

Der MATIF Rapsfuture für Februar 2022 ist gestern zeitweise auf über 750 €/t gestiegen. Der Schlusskurs wurde bei 746,50 €/t markiert. Das entspricht einem bisherigen Wochenplus von 2,7 %. Gestützt wurde die Bewegung von den internationalen Palmölmärkten und dem...
Wohin geht die Reise für den MATIF Raps?

Wohin geht die Reise für den MATIF Raps?

Der Februar-Kontrakt für die MATIF Rapssaat hat gestern deutlich verloren und damit die Aufwärtstrendlinie durchbrochen. Die Zone von 780 €/t dient aktuell noch als Unterstützung und sollte halten um einen weiteren Abverkauf zu verhindern. Eine tatsächliche Trendwende...

read more
MATIF Weizenpreise korrigieren

MATIF Weizenpreise korrigieren

Die MATIF Weizenpreise haben gestern Abend mit leichten Verlusten auf den USDA-Report reagiert. Nach einem ohnehin schwachen Handelstag schloss der März-Kontrakt bei 271,25 €/t. Im USDA-Bericht wird der globale Weizenendbestand für 2021/22 leicht höher geschätzt auf...

read more

Produktkategorien & Märkte

Mais

Mahlweizen

Ölsaaten

Raps

MATIF Weizen auf Erholungskurs

MATIF Weizen auf Erholungskurs

Die MATIF Weizenfutures haben die Unterstützung bei 280 €/t genutzt und die erwartete Korrekturbewegung eingeleitet. Seit Montag ist der Fronttermin um 6,5 % (circa 18 €/t) gestiegen. Das bullische Narrativ ist jedoch nicht klar. Die Nachrichten der vergangenen Tage...

CBoT Weizen stabil – Folgt die Erholung?

CBoT Weizen stabil – Folgt die Erholung?

Der März-Kontrakt an der KCBT begann am Montag wie fast alle anderen Rohstoffe schwächer, schloss aber mit einem Plus von 3,25 Cent bei 813,25 ct/bu, was an einem ansonsten für Getreide rückläufigen Tag eine gewisse Unterstützung darstellte. Da wir uns am Dienstag dem...

Unterschätzt das USDA die Ethanolverwendung für US-Mais?

Unterschätzt das USDA die Ethanolverwendung für US-Mais?

Am Mittwoch scheiterten die CBoT Maisfutures zum wiederholten Male an dem wichtigen Widerstand von 594 ct/bu. Nach dem Versuch, diesen wichtigen Widerstand zu überwinden, gerieten die Maisfutures zusätzlich unter den Druck des schwächelnden Weizenmarktes. Die...

Rekordkauf aus Mexiko – Ethanolquote im Fokus

Rekordkauf aus Mexiko – Ethanolquote im Fokus

Der US-Maismarkt bewegte sich langsam nach oben, zeigte sich aber unbeeindruckt von den umfangreichen Maisverkäufen an Mexiko, die das USDA am frühen Mittwoch bekannt gab. Berichten zufolge hat Mexiko insgesamt 1,84 Mio. t gekauft, aufgeteilt auf die Jahre 2021-22 und...

MATIF Weizen in Erwartung des USDA-Report

MATIF Weizen in Erwartung des USDA-Report

Die MATIF Weizenfutures für März 2022 korrigieren heute Morgen im Ausblick auf den USDA Bericht leicht. Zur Eröffnung steht der März-Kontrakt bei 284 €/t. Wie bereits beschrieben, sollte die Omicron-Variante von den Märkten verarbeitet worden sein. Der Fokus auf die...

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den letzten Neuigkeiten.

Zugang zur Premium-Analysen

Erhalten Sie jede Woche zweimal eine professionelle Analyse mit relevanten Nachrichten aus dem Rohstoffmarkt.

Folgen Sie uns

Wir würden gerne von Ihnen hören. Bleiben Sie in Kontakt!

Pin It on Pinterest

Share This