+49 621 30 97 89-0 info@ks-agrar.de

KS Agrar Rohstoffbrief

Chartanalyse: MATIF Rapssaat scheitert schon an 550 €/t?

Der MATIF Rapskontrakt wird auch heute in der Chartanalyse thematisiert, weil das Chartbild Grund zur Diskussion gibt. Der Kurs ist nun an der 20-Tage-Linie angekommen und hat heute auch direkt eine bärische Kerze verzeichnet.... --- Exklusiver Inhalt des KS Agrar...

EU Weizenexporte sinken weiter

Der März-Kontrakt hat an der MATIF heute erneut leicht verloren. Seit Tagen bewegen sich die Kurse für den Kontrakt auch nur in einer engen Range von ca. 5 €/t. Es fehlen aktuell die Impulse. Während Russland weiterhin den Weizenexport dominiert, hat Algerien zwischen...

MATIF Raps steht vor wichtigem Widerstand

Die MATIF Rapspreise konnten bei 520 €/t am März-Termin vorerst ein Tief markieren. Die Erholung trieb den Kurs nun auf 552 €/t, doch aus charttechnischer Sicht, könnte damit der kurze Aufschwung bereits wieder zu Ende sein. Unterstützend wirkt aktuell, ,dass in...

MATIF Weizen erholt sich von Tiefständen

Die MATIF Weizenfutures haben bei 280 €/t ihre erste Unterstützung in der letzten Woche gefunden und bewegen sich nun wieder leicht nach oben. Gestern wurde ein Schlusskurs bei 287,50 €/t markiert. Für den französischen Weizen im Exportgeschäft nach Nordafrika bleibt...

Chartanalyse: MATIF Weizen vor möglicher Erholung – Abwärtstrend intakt

Der MATIF Weizenkontrakt für März 2023 konnte sich nun (vorerst) bei 280 €/t stabilisieren. Die aktuelle Chartformation könnte daher eine kleine Erholung bis 295 €/t begünstigen. Gegen den übergeordneten Trend ist bis zu dieser Marke allerdings noch keine Umkehr...

EU-Weizenexport leidet unter starkem Euro

Die MATIF Weizenfutures für März 2023 konnten ebenfalls bei 280 €/t einen Boden finden und sich dort stabilisieren. Die Belastungsfaktoren haben sich nicht verändert. Russland berichtet, dass 94 % der Kulturen in gutem vegetativem Zustand seien. Dennoch ist die...

MATIF Weizenpreise geben erneut nach – Belastungsfaktoren halten sich

Für die MATIF Weizenpreise geht es auch zum Wochenbeginn wieder bergab. Der März-Kontrakt verlor am Montag 5,50 €/t. Seit Jahresbeginn steht daher ein Verlust von rund 13 % (-41 €/t) für den März-Kontrakt zu Buche. Für die Weizenpreise hat sich die Story nicht...

MATIF Rapspreise fallen weiter – Sentiment schwach

Die MATIF Rapspreise haben ihre seit Jahresanfang bestehende Abwärtsbewegung auch zum Wochenbeginn fortgesetzt. Seit Anfang Januar sind die Preise für den nun am meisten gehandelten Mai-Termin an der MATIF um 12,5 % gefallen (-75 €/t). Die nächste starke...

MATIF Rapspreise geben empfindlich nach

Die MATIF Rapsfutures haben gestern stark nachgegeben. Der mittlerweile dünne Februar-Kontrakt verlor auf Tagessicht 17,75 €/t. Der stärker gehandelte Mai-Kontrakt weist zum Handelsschluss ein Minus von 16,50 €/t aus. Der Auslöser des starken Abverkaufs war wohl die...

EU-Weizenexporte weiterhin schwach

Die MATIF Weizenpreise konnten gestern ein leichtes Plus verbuchen. Der März-Kontrakt schloss mit +2,00 €/t bei 288,75 €/t. Am internationalen Markt hat Algerien 570.000 bis 600.000 t Weizen gekauft. Die Herkunft wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben. Es ist...
Chartanalyse – CBoT Wheat März 2023

Chartanalyse – CBoT Wheat März 2023

Der CBoT Weizenkontrakt für März 2023 konnte sich im gestrigen Handel bei rund 725 ct/bu stabilisieren. Diese kleine Tagesgewinn reicht jedoch noch nicht aus, um ein Ende der Abwärtsbewegung auszulösen. Die nächste Wiederstandszone liegt nun wieder bei 762 ct/bu und...

read more

Produktkategorien & Märkte

Mais

Mahlweizen

Ölsaaten

Raps

USDA Bericht November, die Zahlen brachten wenig Neues

USDA Bericht November, die Zahlen brachten wenig Neues

USDA Wasde Bericht November 22, die Zahlen brachten wenig Neues Die USDA Zahlen brachten nicht viel Neues, dementsprechend reagierte der Markt. Der Weizenpreis ist weiter gefallen und hat charttechnisch ein neues Signal gesetzt. Dezember-KCWeizen schloss mit einem...

KS Agrar Morgen Report

Der Weizenpreis an der Matif hat sich gestern wieder den Widerstand von 361,50 €/t angenähert. Sollte der Kurs diesen durchbrechen, wäre dass nächste Kursziel die Marke von 400 €/t. Die Weizenmärkte konnten die Verkäufe der Nacht und des frühen Dienstags abwehren und...

Weizenpreis an der Matif

Weizenpreis an der Matif In den letzten Tagen ist der Weizenpreis international weiter unter Druck geraten. Die Kurse können sich aber aufgrund des schwachen Euro weiterhin gut halten. Die Nachfrage am Weizen Kassamarkt bleibt vor allem auf den vorderen Terminen...

Maisimporte weiter auf Rekordniveau

#Maize imports into the EU 🇪🇺 continue to be very encouraging. Last week, 502,641 tonnes were imported into the EU. At present, imports remain well above the average for the region. Brazil 🇧🇷 remains in the lead with 4.6 million tonnes,...

MATIF sinkende Maisproduktion in der Ukraine

Die Europäische Kommission schätzt die Maisproduktion in der Ukraine auf 32 Mio. t. Das sind 24 % weniger als im letzten Jahr und 5 % weniger als im Fünfjahresdurchschnitt. Die Ukraine ist ein wichtiger Lieferant von Mais für die europäische Futtermittelindustrie. Die...

MATIF EU-Weizenexporte schwächen ab

In den letzten beiden Tagen konnte der Weizenpreis an der Matif durch die Aussagen aus Russland am meisten profitieren. Der Kurs wurde zudem von einem schwächeren Euro beflügelt. Die Exporte legten in der letzten Woche nicht im gleichen Maße zu wie in der Vorwochen....

MATIF rückläufige Maispreise

In den letzten Tagen waren die Maispreise an der Matif Rückläufig. Die Importe in die EU entlasten den Kassamarkt merklich. Sollte sich nun auch noch die Wassersituation in den kommenden Tagen auf den Flüssen verbessern können die Importe bis ins Landesinnere fließen....

MATIF EU-Rapssaat Importe nehmen zu

Der Abwärtstrend hat weiterhin Bestand. Der Kurs kann sich aber aktuell weiter über der Unterstützungsone zwischen 605 und 600 €/t halten.  In den letzten Tagen ist vor allem der Rohölsektor wieder unter Druck geraten. Der Handel sorgt sich vor allem um die Konjunktur...

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den letzten Neuigkeiten.

Zugang zur Premium-Analysen

Erhalten Sie jede Woche zweimal eine professionelle Analyse mit relevanten Nachrichten aus dem Rohstoffmarkt.

Folgen Sie uns

Wir würden gerne von Ihnen hören. Bleiben Sie in Kontakt!