+49 621 30 97 89-0 info@ks-agrar.de
Startseite » News » CBot » Weizen
Weizen
Written by Lars Kuchenbuch
22. März 2021

HRW-Weizen an der Kbot schloss am Mittwoch mit einem
Plus von 15,75 ct/bu bei 663 ct/bu und damit genau auf
dem Januar-Hoch. Die Preise für Winterweizen erhalten
weiterhin Unterstützung durch die Bedrohung durch die bitterkalten Temperaturen der letzten Woche, aber der tat-
sächliche Schaden ist schwer einzuschätzen, bis sich das Wetter genug erwärmt hat, damit die Pflanzen auflaufen
können, sodass die Schäden sichtbar werden. Angesichts des Temperatursturzes und des Fehlens einer ausreichen-den Schneedecke in weiten Teilen der westlichen Plains

scheint ein gewisser Ernteverlust wahrscheinlich und es ist
möglich, dass die US-Weizenproduktion im Jahr 2021 die

niedrigste seit fast zwei Jahrzehnten sein könnte. Das an-
dere Problem für die diesjährige HRW-Weizenernte ist die Trockenheit und dieses Problem wird aktuell nicht verschwinden.

In der siebentägigen Vorhersage ist Regen von Ost-Texas bis Virginia vorgesehen, aber nicht viel für die zentralen
oder westlichen U.S. Plains. Außerhalb Nordamerikas hat Südrussland diese Woche mit kälteren Temperaturen zu kämpfen

und es ist interessant, dass die Weizenpreise am Mittwoch in Europa und am Schwarzen Meer die Vorgaben für die US-
Futures gegeben haben. Technisch gesehen bleiben die Trends für alle drei Mai-Kontrakte für US-Weizen allmählich auf-
wärtsgerichtet, wobei sich die Preise über ihren jüngsten Tiefstständen halten. In der letzten Woche wurden nur noch

167.700 t Weizen verkauft. Dies könnte sich negativ auf die Kurse auswirken.

Rohstoffbrief

Nutzen Sie unser Expertenwissen für Ihre Vermarktung! 

Erhalten Sie unseren exklusiven Rohstoffbrief direkt in Ihre E-Mail.


14 Tage lang kostenlos testen


  • zwei Varianten: Basis und Premium
  • kompakte Berichte von den europäischen und internationalen Agrarmärkten (CBOT, Matif)
  • zweimal wöchentlich bequem per Mail
  • wichtige Preisinformationen auf einen Blick-Insiderwissen über die Matif & Cbot
  • unsere Marktprognosen zeigen den Trends in den Agrarmärkten
  • treffsichere Chartanalysen zu den Weizenpreisen, Maispreisen und Rapspreisen
  • Behandlung von Braugerste, Betriebsmittel & Rohöl
  • unabhängige Marktinformationen von der Matif/ Euronext und Cbot
  • die Terminmarktnotierung liefert jeden morgen kompakte Informationen vor Börsenstart der Matif

Weitere Analysen

EU Weizenexporte sinken weiter

EU Weizenexporte sinken weiter

Der März-Kontrakt hat an der MATIF heute erneut leicht verloren. Seit Tagen bewegen sich die Kurse für den Kontrakt auch nur in einer engen Range von ca. 5 €/t. Es fehlen aktuell die Impulse. Während Russland weiterhin den Weizenexport dominiert, hat Algerien zwischen...

MATIF Raps steht vor wichtigem Widerstand

MATIF Raps steht vor wichtigem Widerstand

Die MATIF Rapspreise konnten bei 520 €/t am März-Termin vorerst ein Tief markieren. Die Erholung trieb den Kurs nun auf 552 €/t, doch aus charttechnischer Sicht, könnte damit der kurze Aufschwung bereits wieder zu Ende sein. Unterstützend wirkt aktuell, ,dass in...

MATIF Weizen erholt sich von Tiefständen

MATIF Weizen erholt sich von Tiefständen

Die MATIF Weizenfutures haben bei 280 €/t ihre erste Unterstützung in der letzten Woche gefunden und bewegen sich nun wieder leicht nach oben. Gestern wurde ein Schlusskurs bei 287,50 €/t markiert. Für den französischen Weizen im Exportgeschäft nach Nordafrika bleibt...

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den letzten Neuigkeiten.

Zugang zur Premium-Analysen

Erhalten Sie jede Woche zweimal eine professionelle Analyse mit relevanten Nachrichten aus dem Rohstoffmarkt

Folgen Sie uns

Wir würden gerne von Ihnen hören. Bleiben Sie in Kontakt!