+49 621 30 97 89-0 info@ks-agrar.de
Startseite » News » CBot » Getreidepreise spielen verrückt
Getreidepreise spielen verrückt
Written by Lars Kuchenbuch
23. April 2021

Am gestrigen Donnerstag kannten die Getreidebörsen kein Halten mehr. Während der Fronttermin beim Raps an der MATIF zwischenzeitlich über die Marke von 600 €/t schoss, beendete die neue Ernte im MATIF Weizen den Handelstag bei 220,75 €/t. Wie auf dem obigen Bild zu sehen, sind die derzeitigen Preissprünge nahezu aller Agrarrohstoffe beispiellos. Fundamental sind diese extremen Kurssteigerungen kaum zu erklären. Es gibt zwar einige Gründe, die etwas Unsicherheit in den Markt bringen könnten, aber diese panikartigen Kurssprünge scheinen trotzdem auf eine Übertreibung hinzuweisen. Die tatsächliche Ursache könnte auch die vermehrte Spekulation von Finanzakteuren sein. Die Steigerung der Vermögenspreise ist an den Aktien- und Immobilienmärkten seit Jahren zu beobachten und hat durch die geld- und fiskalpolitischen Maßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie nochmals Auftrieb bekommen. Es ist durchaus wahrscheinlich, dass die aktuellen Kursbewegungen auf spekulatives Kapital, das auf der Suche nach Rendite ist, zurückzuführen sind. Hinzu kommen die Gerüchte über einen baldigen Anstieg der Inflationsraten, was den Ansturm auf die Rohstoffe ebenfalls erklären könnte.

Am heutigen Freitagnachmittag erwarten wir den COT-Bericht für die CBoT. Dabei wird ersichtlich, wie und in welcher Höhe die großen Marktteilnehmer positioniert sind. Anhand dessen werden wir bewerten können wie der Markt von den großen Playern aktuell eingeschätzt wird.

Rohstoffbrief

Nutzen Sie unser Expertenwissen für Ihre Vermarktung! 

Erhalten Sie unseren exklusiven Rohstoffbrief direkt in Ihre E-Mail.


14 Tage lang kostenlos testen


  • zwei Varianten: Basis und Premium
  • kompakte Berichte von den europäischen und internationalen Agrarmärkten (CBOT, Matif)
  • zweimal wöchentlich bequem per Mail
  • wichtige Preisinformationen auf einen Blick-Insiderwissen über die Matif & Cbot
  • unsere Marktprognosen zeigen den Trends in den Agrarmärkten
  • treffsichere Chartanalysen zu den Weizenpreisen, Maispreisen und Rapspreisen
  • Behandlung von Braugerste, Betriebsmittel & Rohöl
  • unabhängige Marktinformationen von der Matif/ Euronext und Cbot
  • die Terminmarktnotierung liefert jeden morgen kompakte Informationen vor Börsenstart der Matif

Weitere Analysen

MATIF Mais tiefer – DRV schätzt deutsche Produktion höher

MATIF Mais tiefer – DRV schätzt deutsche Produktion höher

Der MATIF Maiskontrakt für August bewegt sich nach einer Aufwärtsbewegung in der vergangenen Woche nun wieder nach unten. In der aktuellen Schätzung des DRV wurde die deutsche Maisproduktion nach oben korrigiert. Die Ernte soll demnach bei 3,95 Mio. t liegen, nachdem...

MATIF Weizen wieder tiefer – Französische Bestände stark

MATIF Weizen wieder tiefer – Französische Bestände stark

Die MATIF Weizenpreise gaben zu Wochenbeginn die Gewinne aus der Vorwoche teilweise wieder ab. Am Montag verlor der Kontrakt für die neue Ernte 2,50 €/t und auch am Dienstag wurde mit Verlusten eröffnet. Für die deutsche Weizenproduktion erwartet der DRV in seiner...

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den letzten Neuigkeiten.

Zugang zur Premium-Analysen

Erhalten Sie jede Woche zweimal eine professionelle Analyse mit relevanten Nachrichten aus dem Rohstoffmarkt

Folgen Sie uns

Wir würden gerne von Ihnen hören. Bleiben Sie in Kontakt!