+49 621 30 97 89-0 info@ks-agrar.de

Einheitsbedingungen im dt. Getreidehandel & Kontraktrecht

Erlernen Sie den Umgang der kontraktlichen Abwicklung nach den Einheitsbedingungen im dt. Getreidehandel. Nutzen Sie die Vorteile für Ihren Handel mit Agrarrohstoffen Ölsaaten, Lebensmittel und Futtermitteln.
Anmeldung

Datum

30/11/2022

09:00 – 16:30

Ort

Zoom Meeting

Kosten

310,00 €

Einheitsbedingungen im dt. Getreidehandel & Kontraktrecht im Agrarhandel

Erlernen Sie den Umgang der kontraktlichen Abwicklung nach den Einheitsbedingungen im dt. Getreidehandel. Die Einheitsbedingungen im deutschen Getreidehandel regeln seit über 90 Jahren den Handel mit Agrarerzeugnissen. Sie finden aber inzwischen auch Anwendung in der nachgelagerten Lebensmittelindustrie.
Die Einheitsbedingungen im dt. Getreidehandel finden Anwendung zwischen Landwirtschaft, Erfassungshandel, Großhandel und Verarbeitern. Sie dienen dazu, eine kontraktliche Abwicklung zu gewährleisten. Als Grundlage können sie aber auch für andere Geschäfte mit Gütern agrarischen Ursprungs genutzt werden. Die Einheitsbedingungen bestimmen u. a. Lieferzeiten und damit zusammenhängende Fristen. Zudem wird auch der Umgang mit Ersatzlieferungen oder der Ausfall von Lieferungen geregelt. Ziel dieses Seminars ist es, anhand von Basiskontrakten wichtige und kritische Bestimmungen kennenzulernen und Fehler in der täglichen Abwicklung zu vermeiden. Anhand praxisnaher Fallbeispiele werden die Teilnehmer auf realistische Situationen im eigenen Unternehmen vorbereitet.
 
  • Allgemeine Bestimmungen
    • Incoterms, BGB HGB (Regelt die Grundlage für alle Verträge und ist Bestandteil des Kontraktes oder Schlussscheins).
  • Kontraktrecht
    • Kontraktausgestaltung (Je genauer ein Kontrakt formuliert wird, desto weniger ist er anfällig für Missverständnisse).
  • Der Vertrag/Vertragsarten (In der Ausgestaltung eines Vertrages zur Rohstofflieferung können verschiedene Ausführungen zu grundgelegt werden)
  • Lieferverträge und Abnahmeverträge (Regeln, welche Partei innerhalb des Vertrages z. B. die Erfüllung des Vertrags anstößt).
  • Mengen und Qualitätsregeln (Um Kosten zu sparen, ist es sehr wichtig, diesen Bestandteil korrekt anzuwenden).
  • Qualitätsmangel sind ein Ägernis, aber wie wird darauf richtig reagiert um zu meinem Recht zu kommen.
  • Nachfrist und Nichterfüllung (Was sollte man beachten, wenn eine Vertragspartei nicht erfüllt oder ausserhalb der Frist erst liefert)
  • Zahlung (welche Form der Zahlung muss akzeptiert werden und wann ist bei der Mahnung zu beachten)
  • Fob/Cif Sonderbedingungen
Matif Börse für Agrarprodukte
Lars Kuchenbuch

Lars Kuchenbuch

Referent

Lars Kuchenbuch ist gelernter Bankkaufmann (Deutsche Bank), hat am Chicago Board of Trade (Cbot) gearbeitet und ist seit mehreren Jahren im internationalen und nationalen Rohstoffhandel tätig.

Beschreibung

Das Seminar behandelt ausführlich die Inhalte der Einheitsbedingungen im deutschen Getreidehandel. Es werden die Regelungen bei Lkw-, Waggon- und Schiffgeschäften besprochen. Das theoretisch vermittelte Wissen wird durch praktische Beispiele ergänzt, damit Sie im Kontraktrecht fit für die Abwicklung sind. In Zeiten von großen Preisschwankungen ist es sehr wichtig, einen eindeutigen Vertrag abgeschlossen zu haben. Damit sie wissen, was sie zu tun haben, wenn eine Partei nicht liefert oder abnimmt. Sie lernen den Umgang mit Fristen und Nachfristen. Welche rechtliche Handhabe haben Sie, wenn es zu einem Streit kommt. Sie stellen sich sicher die Frage, dies kann dann ein ordentliches Gericht entscheiden. Mit der Anwendung der Einheitsbedingungen haben sie ein Recht darauf, den Streitfall vor einem Schiedsgericht z. B. in Mannheim (Südwestdeutsche Warenbörsen e. V.), München (Bayerische Warenbörse) oder Hamburg (Verein der Getreidehändler) zu verhandeln. Die Schiedsrichter haben einen besseren Bezug zur Branche und ein Schiedsgericht ist in der Regel schneller abgehalten als ein ordentliches Gericht.

 

Ihr Nutzen

Durch die hohen Preisschwankungen für Getreide, Ölsaaten, Futtermittel und Lebensmitte, ist es wichtig einen Kontrakt oder Schlusschein erstellt zu haben, der wenig Spielraum für Missverständnisse läßt. Nach dem Seminar kennen Sie ihre Rechte und Pflichten aus Veträgen die auf die Einheitsbedingungen im dt. Getreidehandel bassiert sind. Mit diesem Wissen können Sie kostspielige Fehler in der Abwicklung ihrer Verträge vermeiden.

 

Anmeldung zum Seminar

Melden Sie sich jetzt an!

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder!

Pin It on Pinterest