+49 621 30 97 89-0 info@ks-agrar.de
Startseite » News » CBot » US-Sojabohnen positiv eingeschätzt – USDA wird wohl Endbestände kürzen
US-Sojabohnen positiv eingeschätzt – USDA wird wohl Endbestände kürzen
Written by Lars Kuchenbuch
12. Juli 2022

Die CBoT Sojabohnenkontrakte für November wurden kurz nach der Eröffnung am Sonntag um 42 ct/bu höher gehandelt, beendeten den Handel am Montag jedoch mit einem Plus von 8,50 ct/bu bei 1405 ct/bu (ca. 516 €/t), womit sie den vierten Tag in Folge höher notierten und wieder über der Marke von 1400 ct/bu lagen. Die anfängliche Erholung am Sonntag wurde durch eine Vorhersage ausgelöst, die für den Mittleren Westen in den nächsten zwei Wochen überwiegend Trockenheit und in der nächsten Woche heißere Temperaturen vorhersagt. Gleichzeitig sind die Anleger nach wie vor verunsichert, da sie mit einer weiteren Zinserhöhung Ende dieses Monats rechnen und der Trend eines steigenden US-Dollars bedrohlich ist. Die in den Büchern verzeichneten US-Sojabohnenexportverkäufe liegen immer noch über den Schätzungen für 2021-22, aber zwei aufeinanderfolgende…

— Exklusiver Inhalt des KS Agrar Rohstoffbriefs —

Rohstoffbrief

Nutzen Sie unser Expertenwissen für Ihre Vermarktung! 

Erhalten Sie unseren exklusiven Rohstoffbrief direkt in Ihre E-Mail.


14 Tage lang kostenlos testen


  • zwei Varianten: Basis und Premium
  • kompakte Berichte von den europäischen und internationalen Agrarmärkten (CBOT, Matif)
  • zweimal wöchentlich bequem per Mail
  • wichtige Preisinformationen auf einen Blick-Insiderwissen über die Matif & Cbot
  • unsere Marktprognosen zeigen den Trends in den Agrarmärkten
  • treffsichere Chartanalysen zu den Weizenpreisen, Maispreisen und Rapspreisen
  • Behandlung von Braugerste, Betriebsmittel & Rohöl
  • unabhängige Marktinformationen von der Matif/ Euronext und Cbot
  • die Terminmarktnotierung liefert jeden morgen kompakte Informationen vor Börsenstart der Matif

Weitere Analysen

EU Weizenexporte sinken weiter

EU Weizenexporte sinken weiter

Der März-Kontrakt hat an der MATIF heute erneut leicht verloren. Seit Tagen bewegen sich die Kurse für den Kontrakt auch nur in einer engen Range von ca. 5 €/t. Es fehlen aktuell die Impulse. Während Russland weiterhin den Weizenexport dominiert, hat Algerien zwischen...

MATIF Raps steht vor wichtigem Widerstand

MATIF Raps steht vor wichtigem Widerstand

Die MATIF Rapspreise konnten bei 520 €/t am März-Termin vorerst ein Tief markieren. Die Erholung trieb den Kurs nun auf 552 €/t, doch aus charttechnischer Sicht, könnte damit der kurze Aufschwung bereits wieder zu Ende sein. Unterstützend wirkt aktuell, ,dass in...

MATIF Weizen erholt sich von Tiefständen

MATIF Weizen erholt sich von Tiefständen

Die MATIF Weizenfutures haben bei 280 €/t ihre erste Unterstützung in der letzten Woche gefunden und bewegen sich nun wieder leicht nach oben. Gestern wurde ein Schlusskurs bei 287,50 €/t markiert. Für den französischen Weizen im Exportgeschäft nach Nordafrika bleibt...

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den letzten Neuigkeiten.

Zugang zur Premium-Analysen

Erhalten Sie jede Woche zweimal eine professionelle Analyse mit relevanten Nachrichten aus dem Rohstoffmarkt

Folgen Sie uns

Wir würden gerne von Ihnen hören. Bleiben Sie in Kontakt!