Weizenmarkt: Zwischen fallenden Preisen und Exportkorrekturen

Interaktive Grafik zeigt Netto-Positionen von Commercials, Investment Firms und Investment Funds im Vergleich zu MATIF Weizenpreisen. Weizenmarkt Mahlweizen Preisrückgang EU-Exporte Nachfragestabilisierung
Der Weizenmarkt erlebt turbulente Zeiten – erfahren Sie, wie sich unerwartete Nachfrageänderungen und Exportkorrekturen auf die Preise auswirken.

Exklusiver Inhalt des Rohstoffbriefes von KS Agrar

Interessiert an diesem Artikel? Registrieren Sie sich für den Rohstoffbrief und erhalten Sie vollen Zugriff auf alle Neuigkeiten und unseren Newsletter!

Mehr lesen

Grafik des Bestandsgutachtens für Weichweizen in Frankreich, Vergleich der aktuellen Daten mit Vorwoche und Vorjahr.

Weizenmarkt: Konsolidierung der Preise

Die Weizenpreise an der Matif haben sich in den letzten Tagen konsolidiert, aber Unsicherheiten bei den EU-Exportzahlen bleiben bestehen. Die Bestände in Frankreich sind weiterhin unterdurchschnittlich. Was bedeutet das für den Weizenmarkt?

Bestandsgutachten Weichweizen Frankreich: Balkendiagramme zeigen den Zustand der Weizenbestände aktuell, in der Vorwoche und im Vorjahr, von sehr gut bis sehr schlecht.

Weizen: Ernteprognosen in Europa

Die Getreidepreise erleben trotz vorübergehender Korrekturen erneute Anstiege, beeinflusst durch weltweite Wetterbedingungen. Frankreich und Deutschland verzeichnen Ernteprognosen unter dem Durchschnitt. Der Produktionsrückgang wird auf eine kleinere Anbaufläche zurückgeführt.

Nach oben scrollen