+49 621 30 97 89-0 info@ks-agrar.de

KS Agrar Rohstoffbrief – Euronext

MATIF Weizen stabilisiert sich auf hohem Niveau

Die MATIF Weizenfutures Termin November 2021 haben sich gestern an der Marke von 245 €/t abgestoßen und sind bis auf die 250 €/t gelaufen. Ein nachhaltiger Durchbruch der 250 €/t auf Schlusskursbasis könnte ein Signal für weiter steigende Kurse sein. Der...

MATIF Rapspreise über 600 €/t – Verarbeitungsmarge sinkt leicht

Die MATIF Rapspreise haben am Fronttermin nun die Marke von 600 €/t gebrochen. Nachdem es gestern zu einem kleinen Rücksetzer kam, stehen die Rapspreise heute Vormittag wieder bei 603 €/t, können dieses Niveau wohl aber nicht halten. In der neuesten Coceral-Schätzung...

Kanadische Knappheit hilft MATIF Weizen zu neuen Höhen

Die MATIF Weizenfutures sind weiterhin auf dem Weg nach oben. Die Schätzung zur Weizenproduktion in Kanada von StatCan hat auch die europäischen Terminmärkte bewegt. Wie die Kanadier mitteilten, sollen lediglich 21,72 Mio. t Weizen geerntet werden, was rund 1,3 Mio. t...

USDA erhöht EU Weizenproduktion leicht

Die Prognosen des USDA für die globalen Weizenproduktion waren positiv. Die Schätzung der weltweiten Endbestände wurde für das Wirtschaftsjahr 2021/22 um 3,73 Mio. t auf 292,56 Mio. t erhöht. Für die EU wird eine leicht höhere Weizenproduktion von nun 139 Mio. t (+0,4...

MATIF Rapspreise übersteigen kurzzeitig 580 €/t

Die MATIF Rapsfutures überstiegen gestern am Fronttermin für November 2021 den Widerstandsbereich bei 580 €/t. Besonders Bewegung kam in die Preise nach der Veröffentlichung von StatCan, der kanadischen Statistikbehörde, welche die Rapsbestände leicht höher ansetzte,...

MATIF Weizenpreise brechen wichtige Unterstützung!

Der MATIF Weizenfuture für Dezember 2021 hat heute Morgen die wichtige Unterstützung bei 240 €/t nach unten gebrochen. Für die kanadischen Weizenbestände schätzte das USDA den Endbestand auf 3,83 Mio. t, während StatCan Bestände von 5,70 Mio. t gemeldet hat. Es ist...

Pflanzenölpreise unterstützen MATIF Raps

Der MATIF Rapskontrakt für November 2021 schloss gestern bei 273,75 €/t. Damit konsolidiert der Preis weiterhin in der Range zwischen 580 €/t und 560 €/t. Etwas Unterstützung dürfte von der aktuellen Schätzung der Agentur Strategie Grains kommen, welche die Schätzung...

Die russische Agentur Sovecon hat ihre Prognose zur russischen Weizenproduktion gestern von 76,2 auf 75,4 Mio. t gesenkt.

Der MATIF Weizen hat sich nach der hohen Volatilität der letzten Wochen am Fronttermin bei rund 250 €/t eingependelt. Der September-Kontrakt läuft am nächsten Freitag (10. September) aus, sodass das Open Interest rapide abgenommen hat. Viele Marktteilnehmer haben ihre...

Gestern brachte StatCan die neuen Ernteprognosen

Gestern brachte StatCan die neuen Ernteprognosen. Der Markt rechnete mit einer deutlichen Reduktion. StatCan taxierte die Rapsernte 21 in Kanada auf 14,748 Mio. t. Im letzten Jahr konnten noch 19,484 Mio. t produziert werden. Die Marktteilnehmer rechneten aber gestern...

Das BMEL rechnet im Erntebericht mit einer Produktionsmenge von 21 Mio. t Winterweizen

In den letzten beiden Tagen hat der Weizenpreis vor allem auf dem Fronttermin deutlich verloren. Das BMEL rechnet im Erntebericht mit einer Produktionsmenge von 21 Mio. t Winter-weizen. Dies wäre ein Rückgang gegenüber dem letzten Jahr von 3,5% und 9% im fünf...
Rapssaat Kassamarkt gibt leicht nach

Rapssaat Kassamarkt gibt leicht nach

In den letzten beiden Handelstagen sind die Rapspreise etwas rückläufig gewesen. Der Kurs notiert aber weiterhin auf hohem Niveau seitwärts. In der letzten Woche wurden in verschiedenen Ölmühlen Europas die Vermahlung unterbrochen oder kurzfristig eingestellt. Dies...

read more
Nachfrage aus Ägypten GASC und Algerien stützen den Preis

Nachfrage aus Ägypten GASC und Algerien stützen den Preis

Nach einer schwachen Eröffnung gestern konnte der Preis im Tagesverlauf deutlich zulegen. Dies ist vor allem auf die abgeschlossenen Tender aus Algerien und Ägypten zurückzuführen. Ägypten GASC kaufte 180.000 t aus Rumänien und 60.000 t  aus der Ukraine zu einem...

read more
MATIF Getreidepreise steigen nach USDA Zahlen

MATIF Getreidepreise steigen nach USDA Zahlen

Die Getreidepreise an der MATIF sind im Zuge des USDA Reports am vergangenen Donnerstag in die Höhe geschnellt. Der MATIF Weizenkontrakt für September 2021 stieg im Hoch auf 260 €/t, während die Rapssaat für August auf 567 €/t stieg. Der USDA-Bericht entfachte neue...

read more
MATIF Weizenpreise getrieben von Erntesorgen

MATIF Weizenpreise getrieben von Erntesorgen

Der MATIF Weizen hält sich weiter auf den hohen Niveaus bei rund 230 €/t für den September-Termin. Im gestrigen Handel konnte diese Zone zwar kurzzeitig überschritten werden, auf Schlusskursbasis blieb der Preis jedoch bei 229,5 €/t. Die russische Agentur SovEcon...

read more
Weizenpreise bleiben stabil

Weizenpreise bleiben stabil

Die MATIF Weizenpreise setzen ihren Anstieg weiterhin fort. Der Fronttermin für September 2021 schloss gestern Abend bei 216,25 €/t. Heute Morgen eröffnete der September-Termin freundlich und nahm die 220 €/t in Angriff. Die Sorgen einer unerwartet schlechten Ernte...

read more
Die MATIF Rapssaat verliert deutlich zum Handelsschluss

Die MATIF Rapssaat verliert deutlich zum Handelsschluss

Die MATIF Rapspreise präsentieren sich in den letzten Tagen erneut fest. Für den November-Termin eröffnete der Rapskontrakt an der MATIF bei 536 €/t und bewegte sich zügig auf die 540 €/t zu. Wird diese Zone überwunden, kann es schnell weiter nach oben gehen. Die...

read more
MATIF Maispreise kennen nur eine Richtung

MATIF Maispreise kennen nur eine Richtung

Der August-Termin für den MATIF Mais geht weiterhin nach oben. Trotz ansonsten schwacher Vorgaben legt der Mais am Fronttermin heute Vormittag wieder um 3 €/t zu. Die verzögerte Ernte treibt die Preise am Fronttermin nach oben. Der Spread zum November-Termin... ---...

read more

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den letzten Euronext Neuigkeiten.

Zugang zur Premium-Analysen

Erhalten Sie jede Woche eine professionelle Analyse mit relevanten Nachrichten über den Rohstoffmarkt.

Folgen Sie uns

Wir würden gerne von Ihnen hören. Bleiben Sie in Kontakt!

Pin It on Pinterest